Wer seit dem 2. Januar wieder arbeitet, hat wohl schon jedem Kollegen ein frohes neues Jahr gewünscht. Im Freundeskreis hat man die Glückwünsche vermutlich auch schon abgearbeitet. Wenn nicht stellt sich die Frage: bis wann sind Neujahrsgrüße angebracht und wann kommen sie zu spät und sind Ausdruck von schlechtem Stil?

Als Faustformel gilt: Mitte Januar ist damit Schluss. „Man sagt, dass das neue Jahr danach schon zu alt ist“, erläutert Karrierecoach Frau Lüdemann. Das gilt auch für Neujahrsgrüße per Postkarte. Die sollten jetzt möglichst schnell in den Briefkasten, damit sie bis Monatsmitte beim Empfänger ankommen, rät Lüdemann. Diese Faustregel gelte auch für private Post.

Das heißt aber nicht, dass das neue Jahr nach dem 15. Januar kein Gesprächseinsteig mehr sein darf. Das Thema sollte dann nur anders verpackt werden. Eine Möglichkeit sei zum Beispiel der Satz „Ich hoffe, das neue Jahr hat gut für Sie begonnen“, empfiehlt Frau Lüdemann. „Damit greift man das zwar auf, bleibt aber offener.“

Auch WIR möchten unseren Kunden, Partnern und Lesern noch einmal alles Gute für das neue Jahr wünschen!
Auf ein erfolgreiches Jahr 2017
Hätten Sie’s gewusst? Frohes neues Jahr:

★ Arabisch Sunnat jadidat saeida

★ Chinesisch (Mandarin) Xinnian hǎo

Dänisch Godt Nytår

Englisch Happy New Year

★ Finnisch Onnellista Uutta Vuotta

★ Französisch Bonne Année

★ Griechisch καλή χρονιά (kalí chroniá)

★ Hebräisch Schanah towah umetukah

★ Italienisch Buon Capodanno

★ Latein Annum novum faustum

★ Niederländisch Gelukkig nieuwjaar

★ Norwegisch Godt Nytt År

Österreichisch Guads neis joa

★ Portugiesisch Feliz Ano Novo